schon mal was vom Shroomsday gehört? Attaboy?

nein!? Ich bis vor kurzem auch nicht! Aber dieser jährlich stattfindende Tag ist so eine schöne Sache, dass ich beschlossen habe, auch meinen kleinen Beitrag zu leisten.

An diesem Tag verstecken oder besser deponieren weltweit Künstler (oder die, die sich für solche halten) oder eher Kunsthandwerker so wie ich, in öffentlich zugänglichem Raum ein selbst gestaltetes Werk zum Thema Pilz. Dieses darf gesucht und gefunden werden und wer möchte kann es kostenlos mitnehmen. Einfach so! Natürlich freuen sich die Künstler und Kunsthandwerker über Feedback in irgendeiner Form, sei es eine Mail mit Foto am neuen zu Hause des Kunstwerks oder in den sozialen Medien.

Genaueres erfahrt Ihr auf der Seite von Daniel „Attaboy“ Seifert unter https://yumfactory.com

Und damit Ihr nicht ganz Braunschweig nach meinem Pilz absuchen müsst, hier mein Hinweis und ein Bild dazu: grosse Pilze brauchen Grosse Begleiter – meiner hat einen Urwelt-Mammutbaum zur Seite bekommen und er hat einen freien Blick auf den Dowesee in Braunschweigs Norden. Viel Spaß beim Suchen und finden. Weitere Bilder auf Instagram unter #tingelkeramik

Archive