„Liebe Fangemeinde“ oder Hallo an alle an den Ammoniten Interessierten,

 

sCHNECKENKUGELN P1010378diese Kugel haben schon was, gelle? Und da ich nun zum wiederholten Male angeschrieben wurde, wo man denn eine Form für Ammoniten oder einen solchen Stempel beziehen könnte, lüfte ich jetzt das Geheimnis. Es gibt keinen Stempel und keine spezielle Gipsform für meine Ammonitenkugeln.

Jede kleine Schnecke, jeder Ammonit wird von Hand geformt. Für die Kugeln setzte ich die ganz normalen Gipshalbkugeln ein, die es im einschlägigen Fachhandel zu kaufen gibt. Dort werden von mir viele, viele und manchmal noch mehr handgearbeitete Ammoniten hineingepuzzelt und auf der Innenseite miteinander verschmiert, um dem ganzen Halt zu geben. Bau einer Schneckenkugel 8 IMG_1961

Dadurch wird die Oberfläche flach gedrückt. Nach dem ersten Brand nehme ich entweder Engobe oder Manganspinell und die Vertiefungen zu betonen. Das Muster der Ammoniten mache ich inzwischen mit von mir selbst getöpferten Platten, nachdem mir die Butterbrettchen zu klein waren.

Töpfern ist Handwerk und Hobby für mich und gut Ding will einfach Weile haben. Durch die Handarbeit entsteht mit jeder Kugel ein individuelles Einzelstück, über das ich mich freue.

 

 

 

 

Archive