Und hier ein weiteres Highlight meiner Keramikarbeiten!

Es gibt ja immer mal wieder hübsche Gnome, knorkige Hexen, Gargoyles, Elfen und andere Fabelwesen in Bau- und Gartenmärkten zu kaufen. 

Diese sind zum Teil aus Gießkeramik, bei kleineren Stücken aus Polyresin oder aus Gußbeton, wenn die Größe ein bestimmtes Maß übersteigt. Wenn auch der überwiegende Teil in meinen Augen freundlich ausgedrückt eher unhübsch ist, so ist er dennoch meistens preiswert, was natürlich der Massenproduktion zu verdanken ist. Die in Kleinserien hergestellten Fantasiewesen kosten hingegen schnell mal 50 € und mehr. Und da ich schon seit einigen Jahren die das Thema menschliche Skulptur und Darstellung von Körperdetails behandelnde Fachliteratur im Regal stehen hatte, hat es mich im letzten Jahr gepackt, so eine Figurine töpfern zu wollen.
Und das ist nach rückblickend geschätzen 14 Arbeitsstunden dabei herausgekommen. Zugegeben, es gibt noch einige Details, die zu verbessern wären, z. B. lassen die Schuhe noch die durchgezogenen Schnürsenkel vermissen oder die Proportionen der Bauchpartie, aber dennoch bin ich seht stolz auf das Mädchen. Ich wollte Ihr noch einen kleinen Besen aus Birkenreisig oder Sisal in die Hand drücken, aber da war sie schon auf und davon …

Archive